APS: Österreich in der Prophezeiung

Der Sieg von Sebastian Kurz und die Wahrscheinlichkeit einer Koalition mit Heinz-Christian Strache, dem Nachfolger von Joerg Haider, hat Österreich in das ultra-rechte Lager des politischem Spektrums katapultiert. Der 31-jährige Kurz hat erklärt, er wolle Österreich wieder groß und tonangebend in Europa machen, und man stellt in Deutschland wiederholt die Frage, warum sie keinen Sebastian Kurz haben. In all der absurden Euphorie, die ganz besonders von der Bild Zeitung geschürt wird, werden ganz wichtige und relevante Fragen, wie z.B. über Prophezeiung und die Natur der Sünde, übersehen oder vergessen.